Eltern

Die Mitarbeit der Eltern in der Schule ist fester Bestandteil des Schulalltages und sie ist das Bindeglied zwischen Eltern, Lehrerkollegium und der Schülervertretung (SV).

Eltern und Erziehungsberechtigte haben vielfältige Möglichkeiten, sich aktiv am Schulleben des Max-Planck-Gymnasiums zu beteiligen:

  • Teilnahme (aktive und passive) am kulturellen und sportlichen Schulleben (Konzerte, Sponsorenlauf u.a.)
  • Mitwirkung in den Klassen- und Stufenpflegschaften
  • Engagement in der Schulpflegschaft
  • Teilnahme an der Schulkonferenz
  • Beratende Teilnahme an den Fachkonferenzen
  • Mitwirkung am Schulprogramm
  • Engagement am „Tag der offenen Tür“ durch Information und Beratung der Eltern der Grundschülerinnen und Grundschüler
  • Mitarbeit in der Stadtelternschaft Dortmunder Gymnasien
  • Mitarbeit in der Landeselternschaft der Gymnasien NRW

Die gewählten Mitglieder der Schulpflegschaft vertreten die Interessen der Elternschaft in den offiziellen Organen der Schulmitverwaltung (Klassen- und Stufenpflegschaften, Schul-pflegschaft usw.), und gestalten schulische Entscheidungen im Sinne der Elternschaft aktiv mit.

Eigene Ideen und Anregungen der Eltern werden in die Schulpflegschaftssitzungen eingebracht und nach Möglichkeit umgesetzt. In der Schulkonferenz, dem obersten Mitwirkungs-Gremium, sind die Eltern durch insgesamt 6 Mitglieder vertreten. Zur Umsetzung ihrer Ziele steht die Elternvertretung in regelmäßigem Kontakt und Austausch mit der Schulleitung („jour fixe“). Aktuelle Themen und Anlässe werden in offenem Dialog erörtert, Anregungen und Kritik werden aufgenommen und zur Weiterenterentwicklung genutzt.

Alle Mitbestimmungsgremien – das Team der Schulpflegschaft, die Schülervertretung, das Kollegium und die Schulleitung – stehen in ständigem Dialog, um durch Austausch und Transparenz zu einem guten Schulklima beizutragen.

Die Elternschaft des Max-Planck-Gymnasiums arbeitet somit bei allen Fragen, die sich mit Erziehungs- und Bildungsfragen beschäftigen, aber auch bei vielen praktischen Fragen intensiv mit.

Ziel aller Beteiligten ist dabei immer, die Voraussetzungen für das Erreichen der Bildungs- und der gemeinsamen Erziehungsziele zu schaffen und zu sichern. Die Elternvertreter unterstützen das Kollegium und die Schulleitung, Schule so zu gestalten, dass die Schülerinnen und Schüler des Max-Planck-Gymnasiums bestmögliche Voraussetzungen haben, sich nach ihren Fähigkeiten, Interessen und Möglichkeiten zu entwickeln.

Darüber hinaus sind die Vertreter der Elternschaft des Max-Planck-Gymnasiums auf kommunaler und auf Landesebene in regelmäßigem Austausch mit Elternvertretern anderer Gymnasien über Fragen, die vom Schulalltag bis zur Bildungspolitik reichen.

Auf kommunaler Ebene geschieht dies bei den Stadteltern Dortmund, Arbeitsgemeinschaft der Elternschaften der Dortmunder Gymnasien:

http://stadteltern.de/Gymnasien/gymnasien.html und überregional in der Landeselternschaft der Gymnasien in Nordrhein-Westfalen:
http://www.le-gymnasien-nrw.de/.

Ansprechpartner

Schulpflegschaftsvorsitzender
Herr Sebastian Knop E-mail: sebastian.knop@cityweb.de / schulpflegschaft@mpg-dortmund.de

Stellvertretende Schulpflegschaftsvorsitzende
Herr Jürgen Potthoff, E-mail: judopo@arcor.de
Frau Bergü Ercan, E-Mail: bergue.ercan@t-online.de
Herr Harry Jääskeläinen E-mail: finne@web.de

Weitere Elternvertreter in der Schulkonferenz:
Annette Thiemann-Schirp, E-Mail:a.thiemann-schirp@arcor.de
Herr Dr. Jens Arlinghaus, E-mail: jens.arlinghaus@me.com

Elternkompetenzkartei

Das Team der Schulpflegschaft baut gemeinsam mit Ihnen für unsere Kinder und die Schule eine Elternkompetenzkartei auf. Dabei geht es darum, Ihr Wissen, Ihre Fähigkeiten, Ihre Kontakte und Möglichkeiten als Eltern, als Berufstätige, Freiwillige oder Ehemalige einbringen zu können.

Selbstverständlich werden Ihre Daten und Einträge vertraulich behandelt, nicht im Internet gespeichert und auf Wunsch gelöscht (die Daten werden nicht weitergegeben und sind nur einem kleinen Kreis zugänglich).

Mit Ihren Angaben verpflichten Sie sich zu nichts. Uns ist es jedoch möglich, bei Bedarf gezielt auf Sie zuzugehen und nachzufragen, ob Sie Zeit und Interesse haben, an einem konkreten Projekt mitzuarbeiten. Die Teilnahme ist freiwillig und jeder Einsatz wird vorher mit Ihnen abgestimmt.

Das Formular finden Sie hier.

Bitte ausgefüllt bei Ihrem / Ihrer Klassenpflegschaftsvorsitzenden abgeben oder an: schulpflegschaft@mpg-dortmund.de