Ehemalige

ehemaligenverein

Was wird eigentlich aus meinen Freunden und Schulkollegen?

Als Schüler denkt man ja eher selten über die Zeit nach der Schule und dem Abitur nach. Und wenn doch, schweifen die Gedanken meist von der wohlverdienten Auszeit nach den Prüfungen zur Wahl des Studienfachs bzw. Ausbildungsplatzes und womöglich dem damit verbundenen Auszug von Zuhause.

Habe ich mich richtig entschieden? Wird alles gut gehen? Und auf einmal auch: Was wird eigentlich aus meinen Freunden und Schulkollegen? Werde ich sie alle erst zu einem Abi-Jubiläum wiedersehen? Nein, denn das Max-Planck-Gymnasium hat einen Ehemaligenverein!
Offiziell heißt der Verein „Verein ehemaliger Schüler des Max-Planck-Gymnasiums früher Bismarck-Realgymnasium, zu Dortmund e.V.“, die meisten Mitglieder sagen aber einfach „Ehemaligenverein“. Und dieser Verein hat eine lange Tradition: Seit 1911 gibt er ehemaligen Schülern und Lehrern die Gelegenheit, in Kontakt zu bleiben, sich auszutauschen und zu sehen, was aus den anderen geworden ist.

Kontakte pflegen und herstellen
Zum regelmäßigen Austausch und Wiedersehen organisieren wir zweimal im Jahr ein Treffen für alle Mitglieder des Vereins, zu dem Lebensgefährten und Ehepartner natürlich auch herzlich willkommen sind. Traditionell findet ein Sommertreffen am Mittwoch vor Fronleichnam sowie ein Weihnachtstreffen am zweiten Weihnachtstag statt.

Die Schule unterstützen
Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, nicht nur den Kontakt ehemaliger Schülerinnen und ehem-boottaufeSchüler zu pflegen, sondern auch durch seine Mitgliedsbeiträge und Spenden die Schule bzw. einzelne Fachschaften gezielt zu unterstützen. Schon seit Langem unterstützt der Ehemaligenverein z.B. die Ruderriege bei der Anschaffung neuer Boote, die Abiturjahrgänge bei der Ausrichtung ihrer Abiturfeiern oder die unterschiedlichen Fachschaften mit Geld- und Sachmitteln. So kamen in den letzten zwanzig Jahren über 30.000 Euro der Schule zugute.

Eingeladen von der Ruderriege ließ es sich der Vorsitzende Martin Aust nicht nehmen, ein neues Boot der Ruderriege auf den Namen „Themse“ zu taufen und den Ruderern viel Erfolg für die kommende Saison zu wünschen.

Wer kann Mitglied werden?
Beim Ehemaligenverein ist der Name Programm: Mitglied kann jeder werden, der einmal Schüler des Max-Planck-Gymnasiums gewesen ist, ganz egal, welchen oder ob man einen Abschluss erlangt hat. Selbstverständlich sind auch Lehrer willkommen – und das sogar schon als Aktive am MPG.

Wie werde ich Mitglied?
In den Verein aufgenommen zu werden, ist gar nicht schwer. Die Abiturjahrgänge erhalten von Frau Dortschy einen Anmeldebogen und können diesen ausgefüllt abgeben. Alternativ dazu befindet sich auf der Website des Vereins ein Anmeldeformular. Und das Beste: Für Schüler sind die ersten sieben Jahre nach dem Abitur beitragsfrei. Danach fördern Mitglieder mit ihrem Jahresbeitrag von 20 € die nächste Schülergeneration.

Weitere Informationen, aktuelle News rund um Verein und MPG sowie Fotogalerien und Kontaktdaten gibt es online unter:

Website: www.ehemalige-mpg.de

Facebook: www.facebook.com/ehemaligempg

Wir freuen uns auf Euch!