Autor

0

Liebe Eltern des MPG!

Seit 1979 begleitet der Förderverein das Schulleben am MPG. In dieser Zeit konnten viele schöne und wichtige Projekte umgesetzt werden, die den Kindern den Schulalltag erleichtern und angenehmer gestalten. Das Fördervereins-Team möchte Sie gerne noch einmal persönlich zur nächsten Jahreshauptversammlung am 12.2.2019 um 18.00 Uhr im Raum 59 einladen. Wir suchen dringend noch Verstärkung für unser Team. Derzeit besteht der Förderverein aus drei Vorstandsmitgliedern. Wieviel mehr könnten wir erreichen, wenn der ein oder andere noch dazu käme.

 (mehr …)

0

Unser traditionelles Konzert findet statt am Donnerstag, 13.12.2017, 18.00 h, in der Aula des MPG. Herzlich eingeladen sind alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Verwandte, Freunde, Bekannte und Interessierte. Mit viel Engagement haben sich Instrumentalisten aller Jahrgangsstufen und der Schulchor vorbereitet und möchten ihr Können unter Beweis stellen. (mehr …)

0

Vom 02.05. bis zum 05.05. fand die Deutsche Schulschachmeisterschaft in Berlin statt. Zuvor hatte sich die WK3-Mannschaft unserer Schule (Raphael K., Jona B., Daniel S., Mareike W.) mit der NRW-Meisterschaft für die bundesweite Endrunde qualifiziert. Wir spielten in einer Jugendherberge am Berliner Ostkreuz. Von der Hauptstadt haben wir allerdings wenig gesehen, weil die Partien viel Zeit in Anspruch nahmen. Insgesamt war der Aufenthalt ziemlich gelungen, und die deutsche Meisterschaft eine große Herausforderung.

Am Ende hat es zwar nicht ganz für einen erhofften Pokal gereicht, dennoch kann man mit dem erzielten 6. Platz zufrieden sein. Mareike W. erreichte mit 5,5/7 Punkten eine extra Auszeichnung als bestes viertes Brett.

Die Einzelergebnisse im Überblick:

Raphael K. 4,5/7

Jona B. 1/6

Daniel S. 3/7

Mareike W. 5,5/7

 

0

Als Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage und als Schule der Vielfalt distanzieren wir uns von jeglicher gewaltverherrlichenden, diskriminierenden, fremdenfeindlichen Aussage.

Die Grundwerte von Demokratie, Toleranz, Menschenwürde, gegenseitiger Achtung unabhängig von Herkunft und sexueller Ausrichtung sind für uns unerschütterlich.

Für die Schulgemeinde
Ute Tometten, Schulleiterin